6
  • RUHESTANDSPLANUNG FÜR SELBSTÄNDIGE UND FREIBERUFLER

    Details

    Fehlt der Wohlstand am Ende des Lebens?

    Diese Frage geht uns alle an! Viele Selbstständige werden Ihren gewohnten Wohlstand nicht mit in den Ruhestand nehmen. Schuld daran ist ein kollektives Versagen aller Akteure. Zunächst sind wir aber selbst schuld. Wir halten an einem Wohlstand fest, den wir uns so nicht leisten können. Denn Sparen gehört nicht mehr zu unseren Tugenden, auch wenn wir im internationalen Vergleich noch eine hohe Sparquote haben. Das Gleiche gilt für den Staat, der sich noch für eine lange Zeit zulasten der Sparer entschulden wird. Den Rest erledigen die Finanzvertriebe, die sich über viel zu hohe Gebühren an unserer zukünftigen Altersvorsorge bereichern. Auch da hätte der Staat bereits regulierend eingreifen müssen.

    Also müssen wir umdenken, damit der Wohlstand auch wirklich bis zum Lebensende reicht. Wie das geht, zeige ich ganz konkret in meinem Buch. In einer Sprache, die jeder versteht und die Lust macht weiter zu lesen.

    Als Steuerberater sehe ich täglich, wie sorglos mit dem Thema „Ruhestandsplanung“ umgegangen wird.

    Natürlich weiß ich auch, wie schwer es ist, seinen eigenen Altersvorsorge-Plan zu erstellen und konsequent umzusetzen. Ich selbst arbeite auch noch daran!  

    Viel Spaß beim Lesen!

    Michael Friebe


    Hardcover
    165 Seiten, Juni 2014
     
    ISBN Print: 978-3-944505-12-1
    ISBN E-Book: 978-3-944505-13-8
    Preis: 19,99 €
     
    Sichern Sie sich noch heute Ihr Exemplar und bestellen Sie bei Amazon oder direkt bei uns.
    Ihre Ansprechpartnerin: Frau Andrea Tröger · troeger@fp-steuern.de · Tel.: 0911-933 669 23



  • Kompaktwissen: Bilanzwerkstatt Arztmandat

    Details

    Autor: Michael Friebe

    Bilanzierungsfragen beim laufenden Jahresabschluss: Ist die Vertragsarztzulassung ein eigenständiges Wirtschaftsgut?

    Bilanzierungsfragen bei Einbringung eines Betriebs, Teilbetriebs oder Mitunternehmeranteils in eine Personengesellschaft - der neue Umwandlungssteuererlass zu 24 UmwStG

    Bilanzierungsfragen bei Realteilungsvorgängen

    Bilanzierungsfragen beim Ausscheiden aus einer Berufsausübungsgemeinschaft

    Bilanzierungsfragen bei Aufnahme eines Partners in eine ärztliche Berufsausübungsgemeinschaft

    (BAG) - Praxisfälle

    Exkurs: Umsatzsteuer bei Einbringungs- und Verkaufsvorgängen ab 01.07.2011

  • Kompaktwissen: Was verdient ein Arzt wirklich?

    Details

    Der Arzt gehört zur Berufsgruppe mit den besten Verdienstmöglichkeiten. Nicht jeder Arzt verdient jedoch gleich gut.

  • Kompaktwissen: Ärztenetze der zweiten Generation

    Details

    Michael Friebe / Laura Berthmann

    • Notwendigkeit und Aufbau effizienter Netzstrukturen
    • Strukturierung von Ärztenetzen
    • Unterstützung in der betriebswirtschaftlichen Beratung von Arztmandaten
  • Kompaktwissen: Wachstum und Praxisnachfolge durch Juniorpartnerschaften

    Details

    Michael Friebe / Laura Berthmann

    • Einstieg in eine Arztpraxis unter steuerlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Gesichtspunkten
    • Auswahlkriterien für den Einstieg in eine Arztpraxis
    • Einstiegsszenarien
    • Gestaltungsszenarien
  • Kompaktwissen: Neue Wege der Berufsausübung für Ärzte

    Die Autoren, Rechtsanwältin Laura Berthmann und Steuerberater Michael Friebe, stellen in dem Kompaktwissen "Neue Wege der Berufsausübung für Ärzte" die neuen Versorgungsformen mit ihren Chancen und Risiken vor. Der Leser erhält so wertvolle Unterstützung bei der unternehmerischen Ausrichtung und der Sicherung des wirtschaftlichen Erfolgs von Arztpraxen.

Der Wandel im Gesundheitswesen bietet enorme Chancen. Wir informieren Sie über die aktuelle Entwicklung am Markt.

Wir haben ein individuelles Beratungspaket entwickelt, damit Sie auch weiterhin kreativ sein koennen.

Damit Sie auch in Zukunft gegen die "Großen" bestehen koennen, etablieren wir mit Ihnen effiziente kaufmaennische Strukturen!

medicus Gründungsmitglied