WORK OUTSIDE THE BOX!

Für unsere Mitarbeiter ist das Arbeiten im Homeoffice zur Normalität geworden. Deswegen ist es jetzt an der Zeit die Arbeitsplätze in der Kanzlei umzugestalten. Aber das gestaltet sich schwierig, da jeder „seinen“ Arbeitsplatz behalten möchte, auch wenn er nur einen Tag in der Woche in der Kanzlei arbeitet. Zeit aufzuräumen, oder besser gesagt den Arbeitsplatz zu räumen. Denn wer nur ein- bis zweimal in der Woche in der Kanzlei arbeitet, der bekommt einen „mobilen“ Arbeitsplatz. Das bedeutet natürlich, dass am Ende des Tages die Arbeitsmittel und der persönliche Nippes verschwinden muss. Aber wohin? Deswegen haben wir trendige Flugcontainer (…werden ja sowieso weniger gebraucht) bestellt, die mit einem neuen Büro-Innenleben (Upcycling)ausgestattet sind. Jeder kann sein eigenes Design auswählen und sie somit zu „seiner“ Box machen. Dann bekommen die Mitarbeiter für ihr Homeoffice noch einen abschließbaren Mini-Flugcontainer, damit die wenigen analogen Arbeitsmittel rechtssicher verstaut werden können. Fertig ist NEW WORK!!!

 

WORK OUTSIDE THE BOX!

Das Homeoffice bekommt dank Corona-Pandemie und Digitalisierung eine neue Dimension: Arbeiten ist nicht mehr auf Kanzlei und zuhause beschränkt. Unsere Mitarbeiter haben sich in den letzten Monaten an wunderschönen Orten temporär niedergelassen. Um zu arbeiten – oder besser gesagt: um zu leben!!!

 

 

WORK OUTSIDE THE BOX!

Jede Krise verändert uns und wir bestimmen die Richtung dieser Veränderung. Ein mutiges Beispiel dafür ist der POP-UP-STORE  unserer Mandanten Friseure Meininghaus in München. Das Traditionsunternehmen hat in der Corneliusstraße einen temporären, wunderschönen Friseurladen entstehen lassen: frisch, frech und erfolgreich!